Calenda Maia Mittelalterliches
Musik - und Theaterensemble

Unsere in Chile 1988 gegründete Gruppe befaßt sich  intensiv mit dem Studium mittelalterlicher Musik und Theater, aber auch mit der Kultur und der Lebensweise dieser magischen Epoche. Dabei betreiben wir Instrumentenbau, Kostümforschung, Studium der Ikonographie, Notenschrift und ähnliche Themenbereiche.

Wir interpretieren weltliche und religiöse Musik vom III. Jh. bis zu den Anfängen des XV. Jh., wobei der Schwerpunkt zwischen dem IX. und XIV. Jh. liegt: Carmina Burana, Codex Calixtinus, Libre Vermell, Hildegard von Bingen, Alfonso X el Sabio (Cantigas a Santa Maria), Trobadors und Trouveres, Walter von der Vogelweide, Estampien, Saltarellos.

Unsere Konzerte stellen wir farbenfroh und so lebensecht wie möglich durch ein bestimmtes Thema vor. So sind die Themenkonzerte „BonumVinum - Fest und Ritus des Weines im Mittelalter“,  „Tristan und Isolde - ein mittelalterliches Liebesdrama“, „ Die Cantigas Alfons des X“ u.a. sehr gern gesehene Vorstellungen in Santiago, unserer Heimatstadt.

Calenda Maia bedeutet der erste oder die ersten Tage im Mai und sind die Anfangsworte einer Estampie von Raimbaut de Vaqueiras, Provenz, 13. Jh.

Unser  Ensemble kann bereits auf mehr als 1000 Konzerte stolz sein. Hauptbereich ist natürlich Chile (Konzertreihen, Universitäten, Schulen, Theater und Kulturzentren, Eröffnungs- und Abschlussfeiern,Hochzeiten, Galas, Zeremonien, etc.), haben erfolgreich an verschiedenen  internationalen Tourneen teilgenommen.

 

Wichtige Konzerttourneen und Momente

August 1988: Universidad de Cuyo, Mendoza, Argentinien

Juli/August 1992: Studioaufnahmen einer religiösen Produktion unter Leitung und Finanzierung der "Vicaria de la Esperanza Joven", CD und Kassette, Bistum Santiago

September-Oktober 1992: Spanien: Madrid, Priesterseminar Santa Guadalupe - Besuch in Toledo, Platzkonzerte - Barcelona, Platzkonzerte - Frankreich: Carcasonne, Platzkonzerte - Cluny, Kirchenkonzerte - Taizé, ökumenische Glaubensgemeinschaft, u.a. Konzert für und mit bosnischen Flüchtlingskindern - Deutschland: Mannheim, ev. Kirchengemeinde - Besuch in Speyer, Worms und Heidelberg - Göttingen, ev. Kirchengemeinde - Teilnahme an verschiedenen Vorlesungen der Partneruniversität - Dringenberg - Konzert im alten Rittersaal - Raum Paderborn, verschiedene Konzerte in beiden Kirchengemeinden.

September  1993: Vereinigte Staaten: New York - Weillsaal der Carnegie Hall

Juni 1994: Italien: Venedig - anläßlich einer  Ausstellung des Kulturlebens in Chile „Viva el Cile“

1994/1995: Studioaufnahmen der CD „Calenda Maia“, Premiere 1995

Oktober 1995: Chile: Osterinseln - anläßlich der Erklärung der Osterinseln als Welterbe

März 1997: Videoclip des Themas "Saltarello" unter Leitung des Kanal 2 "Rock & Pop" für eine Sendung unter dem Motto "Gothik“

Mai 1997: Italien: Perugia, Fremden-Universität - Asis, aktive  Teilnahme am 4-tägigen alljährlichen mittelalterlichen  Festes  „Calendimaggio“ - Rom, Papstaudienz, Italienisch-Chilenisches Institut

September 1998: Videoclip des Themas "Como poden persas culpas" (Cantiga CLXVI von Alfons X) unter Leitung des Kanal 13 "Canal Universidad Católica de Chile", grösster Kanal Chiles, für die Mikrosendung "Visiones", 12 Wiederholungen während November und Dezember 1998

Mai 2000: Italien: Asis, wiederholte aktive  Teilnahme am 4-tägigen alljährlichen mittelalterlichen  Festes  „Calendimaggio“ - Rom, Papstaudienz, Italienisch-Chilenisches Institut

2002/2003:  Produktion "Tempus", CD und Kassette, religiöse Themen im liturgischem Jahr
April 2005: Bolivien, Hauptstadt La Paz, verschiedene Konzerte
Mai 2006: Bolivien, Chiquitania, Teilnahme am grössten Barockfestivals Lateinamericas in dem Gebiet um Santa Cruz de la Sierra
September 2006: Lima, Peru, Weinkongress
2007: Studioaufnahmen der CD „Vino: Rito y Fiesta“ (Wein: Ritus und Fest), Premiere November 2007 in unterirdischen Weinkellern, Ausgabe mit Buchformat

 

Gruppenmitglieder
Das Ensemble besteht aus ausgebildeten Musikern, Sängern und Schauspielern, die sich im Laufe der Jahre eine eigene, sehr attraktive Interpretationsweise angeeignet haben, ohne dabei das eingehende Studium der verschieden Themen zu vernachlässigen. Unserer Arbeitsweise bei Proben, Herstellung des Ambientes und Kostüme, Erarbeitung der Texte etc. erfolgt immer, sofern möglich, auf mittelalterlicher Basis, in Handarbeit und mit sehr viel Hingabe und Geduld, dabei gibt es innerhalb der Gruppe zunftartige Verbände, um verschiedene Aufgaben optimal zu erfüllen.
Auffallend ist, daß jedes Mitglied mehr als vier Instrumente spielt, selbst die Schauspieler haben in ihrer Zeit in der Gruppe das Spielen von Instrumenten erlernt, Musiker und Sänger wurden zum Schauspielen angeleitet. So ist auch jedes musikalisches Stück von Theater oder Gestik begleitet, um das jeweilige Thema  darzustellen und dem Publikum so das Verständnis zu erleichtern.

Jorge Matamala Lopetegui - Lopus Locus ( Flöten, Harfe, Krummhorn, Galizischer Dudelsack, Rabec, Aeolis, Chorgesang)
Italo Fuentes Bardelli - Bardo Vitulus (Daf, Darabukkas, Nacarios, Schellen, Scheitholz, Psalter, Chorgesang)
Miriam Gusella - Saira (Portativorgel, Dulcimet, Drehleier, Trompete (Busine), Aeolis, Glockenspiel, Solo und Chorgesang)
Rafael Egana Vial - Walafried (Trommel , Glocken, Kastagnetten, Solo und  Chorgesang)
Francisca Márquez  Nielsen - Géneve  (Zaracenenguitarre, Trompete (Busine) Perkussionen, Chorgesang, Schauspielerin)
Ricardo Quiroga Quiroga - Iacopus (Idiophone, Chorgesang, Schauspieler)
Pedro Barahona Venegas - Guiraut (Tiple, Saz, Fidel, Flöten, Galizischer Dudelsack, Solo und Chorgesang)
Leonardo Mellado González- Goldmundo (Tiple,  Zaracenenguitarre, Citole, Flöten, Perkussionen,  Solo und Chorgesang)
Rosario Abarzúa de la Cerda  - Sibilla (Perkussionen, Solo und Chorgesang)

Themenkonzerte

  1. BonumVinum - Fest und Ritus des Weines im Mittelalter
  2. Tristan und Isolde - ein mittelalterliches Liebesdrama
  3. Die Cantigas Alfons des X - spanische Musik aus dem 13.Jh. an die heilige Mutter Gottes
  4. Dichter, Trovador und Spielleute - fahrende Gaukler im Mittelalter
  5. Deo Gratiam - religiöse Musik aus dem Mittelalter
  6. Alelluia Pascha Nostrum - Ostern, mittelalterlich interpretiert
  7. Die Nacht aller Zeiten - Advent und Weihnacht  aus der Perspektive des hl. Francisco von Asis
  8. Symphonia - Musik und Wort Hildegard von Bingens

Besuchen sie auch die folgenden Seiten, auch wenn sie kein spanisch sprechen, die grosse Anzahl von Fotos wird Ihnen gefallen. Jedes Mitglied hat eine eigene Seite, zu finden unter den mittelalterlichen Namen.

 

Kontakt:: contacto@calendamaia.cl

 

 

 

Calenda Maia. Resolución Minima 800 x 600.

 
Francés ItalianoInglés